Gesichtsmassage


Kaum eine Muskelgruppe wird so oft benutzt wie die Gesichtsmuskulatur. Sie gehören zu den kleinsten Muskeln des Körpers. Diese sind sehr wichtig, da sie uns das Minenspiel ermöglichen. Sie lassen uns lächeln, kauen, weinen und die Stirn runzeln. Selbst während des Schlafes sind sie nicht völlig entspannt, daher ist es kein Wunder, dass sie oft überlastet sind. Eine Massage im Gesicht verbessert nicht nur den Lymphfluss, sondern steigert auch die Durchblutung die für den entspannten Teint sorgt. Eine Gesichtsmassage wirkt ausserordentlich beruhigend und hilft auch gegen Kopfschmerzen und überanstrengte Augen.