Schulmedizin

Zur sogenannten Schulmedizin zählen allgemein anerkannte Methoden, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ursache und Wirkung sind mit wissenschaftlichen Methoden objektiv nachweisbar. Der wissenschaftliche Fortschritt kann bei vielen Krankheiten die Heilungschancen verbessern. Die Klassische Medizin ist die Lehre der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen. Die klassische Medizin verfolgt das Ziel, die Gesundheit der Patienten wiederherzustellen und zu erhalten. Praktiken und Lehren, die sich nicht der Schulmedizin zuordnen lassen, werden oft unter dem Komplementärmedizin oder Alternativmedizin zusammengefasst.