Seite teilen:

Thaimassage

Die thailändische Bezeichnung für Thaimassage lautet Nuad Phaen Boran und bedeutet "uralte heilsame Berührung". Bei der Thaimassage werden am bekleideten Körper auf einer Bodenmatte zehn ausgewählte Energielinien sanft gedehnt und mit rhythmischem Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füssen bearbeitet. Die Thaimassage fördert den Energiefluss im Körper, indem sie Blockaden löst. Die Behandlung dauert traditionell mindestens zwei Stunden. Traditionelle Thai Massage wird zur Gesundheitsvorsorge und Regeneration angewandt. Durch die Streck- und Dehnbewegungen nennt man diese Massage im westeuropäischen Raum auch Thai Yoga Massage.
Handgriffe          Ablauf          Wirkung          Indikation/Kontraindikation          Kann helfen bei          Erfahrungen
  
Masseure aus der Schweiz, Deutschland und Europa finden sie im Masseure und Therapeuten Verzeichnis.
Sponsoring
Sinnliche Massage Basel